JRC Training

Teufel Technik holt die Seelen der schlecht Vorbereiteten ...

Im Rahmen der Prüfungsabnahmen zeigt sich erstaunlich oft, wie wenig die Zeit für die Vorbereitung genutzt wird.

Weder wird der Einsatz der Folien geübt, noch die Technik vorbereitet und ausprobiert.

Konsequenz: Zeitprobleme beim Vortrag, unbeholfene Referenten, die andere zu Hilfe holen weil Sie einen Beamer nicht bedienen können.

 

Wir zeigen

  • wie Sie eine "Stoppuhr" aktivieren, um zu testen ob die Präsentation in den Vortrags-Zeitrahmen passt: So können Sie die Folien noch optimieren und andere Faktoren wie Fragen etc. berücksichtigen
  • wie Sie den Präsentationsmodus aktivieren, um - nicht sichtbar für die Zuschauer - Ihren Monitor als "Souffleur" oder Teleprompter benutzen
  • welche technischen "Fallen" berücksichtigt werden müssen und welche  Präsentations-Hilfsmittel Ihnen "als Bordwerkzeug" zur Verfügung stehen.

 

Der Laserpointer wird damit zum reinen Katzenspielzeug!

 

Si vis pacem, para bellum (Wer den Frieden will, bereitet sich auf den Krieg vor, Cicero)

Regeln wie "Wer fragt gewinnt" stellen wir in Frage: Dies kann man gerne auf fachlicher, emotional neutraler Ebene machen. Ein streitfreudiger und rhetorisch gut vorbereiteter Querulant schickt Sie schnell auf die Bretter der verbalen Box-Arena.

 

Wir vermitteln Ihnen

  • einen Überblick über die typischen Fälle der rhetorischen, verbalen und nonverbalen Fallen
  • wie Sie sich über die Präsentationensfolien auf mögliche Konflikte, verbale Angriffe vorbereiten und rhetorische Schwachpunkte reduzieren können
  • wie sich ein Handwerkszeug mit angemessenen Erwiderungen und Repliken zurecht zu legen.