Grundkenntnisse einer Textverarbeitung können mittlerweile vorausgesetzt werden; zeitraubend sind aber die Bearbeitung von mehreren Personen, der Seriendruck mit individuellen Texten oder das Arbeiten an Vorlagen mit Nummerierungen und Inhaltsverzeichnissen.

 

Umfangreiche Dokumente?

Automatisierte Überschriften und Textbausteinerstellung
Einen erheblichen Zeitaufwand stellt die Arbeit an umfangreichen Texten dar: Beim Umstellen von Textpassagen muss die Nummerierung neu gesetzt und Inhaltsverzeichnisse neu erstellt werden etc.: Hier hilft eine Vereinheitlichung der Überschriften und Aufzählungen sowie der verwendeten Textbausteine.

  • Einrichten eines Dokuments als Basisvorlage mit den im Unternehmen vorgegebenen Einstellungen (Corporate Design)
  • Einteilen eines Textes in Abschnitte für Deckblätter, Dokumentteile und Anlagen
  • Einrichten von Überschriften und deren Nummerierungsebenen
  • Einrichten eines sich selbst aktualisierenden Inhaltsverzeichnisses
  • Verwenden einer automatischen Seitennummerierung.
  • Erstellen von einheitlichen Textbausteinen als "Autotexte"

 

Seriendruck mit individuellen Inhalten
Die Funktionen eines Seriendrucks werden dann komplex, wenn die Schreiben mit individueller Ansprache und dynamischen Texten versehen werden sollen.

  • Einrichten eines Dokuments zum Seriendruck
  • Verwenden einer Excel-Adressliste als Datenquelle
  • Einrichten von Seriendruckfelder für individuelle Angaben
  • Bedingte Abfragen für Anredevarianten und Berufstitel
  • Druckkontrolle und Ausdruck als Brief oder E-Mail.

 

 

Interessiert? Kontaktieren Sie uns gerne:
Wir bieten zu diesem Thema Workshops, Webinare und Präsenzschulungen.

Druckversion | Sitemap
© JRC Training 1996-2022