Was macht "Surfen" im Internet sicherer?

Um sich effektiv vor Gefahren aus dem Internet schützen zu können, müssen zunächst die Tücken bei der Recherche bekannt sein, die einem bei der Recherche erwarten und auf die man sich selber vorbereiten kann. Die reguläre IT Sicherheit in den Firmen kann nur beschränkt vor unerwünschter Datenerhebung schützen, da diese fast ausschließlich technisch basiert ist.
 

Maßnahmen für mehr Sicherheit bei der  Recherche

Rechtzeitige Vorkehrungen und Maßnahmen zur Absicherung des Computers reduziert das Missbrauchsrisiko erheblich.

  • Verborgene Methoden der Datenerhebung: Cookies, Tracker, Web-Beacons, Junk, Fingerprints, Pishing
  • Ist anonymes Recherchieren möglich? Basisschutz für den Computer, Update- und Patch-Management; Spuren und versteckte Daten richtig löschen
  • Schutzkonzepte und Apps zur Schließung "eigener" Daten-Lücken beim Recherchieren im Internet

 

 

Das Dark Web zur legalen, anonymen Recherche und zur eigenen Datensicherheit.
Suchmaschinen zeigen meist nur den Teil des Internets, der insbesondere für Werbung genutzt werden kann, das sogenannte Clear Web. Was die Suchmaschinen nicht erfassen bzw. freigeben wird als Deep Web bezeichnet.

Und dann gibt es da noch das Dark Web, technisch gesehen ein verschlüsselter Bereich des Internet. Dieser dient nicht zu illegalen Zwecken, wie gerne dargestellt, sondern vornehmlich dem eigenen Schutz vor Ausforschen bei der Recherche:

  • Stufen der Anonymität und Techniken der Anonymisierung
  • Sichere Zugangsmöglichkeit und Einrichten eines rechtlich sicheren Zugang
  • Trackingfreies Recherchieren in Clear und Deep Web; Do's & Dont's beim anonymen Bewegen im Netz; Grenzen der Anonymität
  • Hintergründe zu illegalen Seiten, Bitcoins und Geldwäsche,
     

 

 

 

Interessiert? Kontaktieren Sie uns gerne:
Wir bieten zu diesem Thema Workshops, Webinare und Präsenzschulungen und Vorträge.

Druckversion | Sitemap
© JRC Training 1996-2022